Die Rentabilität deiner Kuhherde steigern? Nichts einfacher als das!

Mehr Zeit für dich und deine Kühe

Kühe für die Trächtigkeitsdiagnose zu isolieren, kostet Zeit – für die Kühe ist das genauso nervig, wie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deines Betriebs. Mit dem Trächtigkeitstest per Milchprobe müssen deine Kühe nicht so lange im Stall bleiben, während du auf die Tierärztin oder den Tierarzt wartest.

 

Wenn die Tiere in den Melkstand kommen, kannst du Proben entnehmen, ohne das Melken zu unterbrechen oder Stress zu verursachen. Die Kühe können fressen und sich ausruhen, ohne gestört zu werden. Die Trächtigkeitsdiagnose kostet keine zusätzliche Zeit und das heißt weniger Aufwand und weniger Stress. Dir und deinem Team bleibt mehr Zeit für die normalen Tagsabläufe.

 

Rentabilität der Kuhherde

Während deiner Melkroutine – ohne extra Arbeit

Unser Test ist ganz einfach zu handhaben. So lässt sich eine Trächtigkeit anhand einer Milchprobe nachweisen, die für die übliche allgemeine Milchprobe entnommen wird. Alles, was du tun musst, ist, deinem Milchkontrolleur vor Melkbeginn mitzuteilen, welche Kühe du testen lassen möchtest.

Außerdem sind bei den meisten LKVs auch Töpfe zur Selbstentnahme erhältlich. Du kannst diesen Service nutzen, um zwischen den Milchkontrollen Tests durchzuführen oder auch, wenn du keine Milchkontrollen machst. Die Proben werden an die Labors geschickt, wo das Laborpersonal die Tests durchführt. Die Ergebnisse stellen sie dir automatisch auf dem üblichen Weg zur Verfügung.

Nicht trächtige Kühe und Aborte frühzeitig erkennen

Untersuchungen haben gezeigt, dass die durchschnittlichen Kosten einer Kuh pro Tag 5 € betragen, wenn sie nicht trächtig ist. Der Trächtigkeitstest per Milchprobe kann für die frühzeitige Erkennung nicht trächtiger Kühe nützlich sein. Der Trächtigkeitstest per Milchprobe ist ab dem 28. Tag nach der Besamung zu 99 % genau. Das ermöglicht eine frühzeitige Wiederbefruchtung. Die Reproduktionseffizienz wird deutlich erhöht und macht deinen Betrieb so wesentlich rentabler.

Aber die Trächtigkeitsuntersuchung über die Milch ist auch ein wertvolles Instrument, um spätere Aborte zu erkennen, die sonst vielleicht unbemerkt geblieben wären. Die TU per Milchprobe ist einfach durchzuführen und ganz ohne Risiko für die hochträchtigen Kühe. Eine enorme Kostenersparnis und du hast schon früh Gewissheit über die Trächtigkeit der Kuh.

Mehr über die TU aus Milch

Unsere Wissensdatenbank

Höhere Trächtigkeitsrate beim Rind mit der TU aus Milch

  • Mehr Kühe trächtig in kürzerer Zeit

  • Mit Früherkennung erfolgreicher wirtschaften 

  • Die TU aus Milch ist Komfort für deine Kühe

  • Kühe sind in ihrer Herde ruhiger

Wir beschreiben hier verschiedene Szenarien, um dir zu zeigen, wie auch du echte Vorteile nutzen und dein Herdenmanagement verbessern kannst.

  • Ganzjährige kalbende Herde oder Blockkalbende Herde

  • Monatliche Milchkontrolle oder Sporadische

  • Mit einem Melkroboter

Die für die routinemäßigen Kontrolle der Milch entnommene Milch kann dafür verwendet werden, was die Untersuchung noch einfacher macht.  Bei der TU aus Milch genügt es, Milch aus einem Viertel der Probe zu entnehmen.